Das Gebäude wird mit einer Erdwärmeheizungsanlage CO² frei und absolut umweltfreundlich und kostensparend mit Energie versorgt.

 

Unter Erdwärme versteht man die im oberen Teil der Erdkruste gespeicherte Wärme.

 

Unsere erdgekoppelte Wärmepumpenanlage nach VDI Richtlinie 4640 mit Erdsonden macht sich durch die thermische Nutzung des Untergrundes dieses unerschöpfliche Reservoir an Erdwärme zu nutze und dient der Grundlastversorung des Wohngebäudes

 

Die Erdwärmeheizung kann mindestens 50 Prozent des Heizwärme- und Warmwasserbedarfs des Gebäudes abdecken, zur Deckung der Spitzenlasten dient eine Niedrigtemperatur Gas-Brennwertanlage, die Ihre Wärme an den zentralen Speicher abgibt, und die an das Erdgasnetz der Hamburger Netz GmbH angeschlossen ist.

 

Die Fußbodenheizung ergänzt optimal dieses System, da sie mit niedrigen Vorlauftemperaturen arbeitet.

 

Die Heizkosten einer solchen Anlage liegen zwischen 50 - 70 Prozent unter denen einer herkömmlichen Heizung.